Skip to main content
Glossar

GLOSSAR

AUFLAGE

Wie viel Stück von einem Produkt produziert werden soll.

AUTOMATIKBODEN

Auch Blitzboden genannt, wird zur schnellen Konfektionierung verwendet, da er sich beim Aufrichten selbstständig schließt.

BROSCHÜRE

Wird ein Heft ohne Einband genannt. Durch eine Rückstichheftung mit Drähten werden die Seiten zusammengehalten. Die Anzahl der Seiten muss immer durch 4 teilbar sein.

CAD-ZEICHNUNG

Ist ein Entwurf oder eine Konstruktion einer Zeichnung, die mit Hilfe eines Computers erzeugt wird. Die Zeichnung wird als ebenes, zweidimensionales Objekt (2D) am Computer angezeigt.

CMYK

Wird das Farbmodell genannt, mit dem im Druckbereich gedruckt wird. CMYK ist ein Vierfarbdruck mit den Farben Cyan, Magenta, Yellow und Black.

DIGITALDRUCK

Ist ein Druckverfahren bei dem man eine Datei direkt vom Computer auf die Digitaldruckmaschine überträgt um so sein Druckerzeugnis zu bekommen.

DISPERSIONSLACK

Haben vor allem im Offsetdruck ihr Einsatzgebiet. Die Dispersionslacke werden während des Druckens auf das Papier gebracht und schützen den Druck mit einer matten oder glänzenden Schicht.

DPI

Dots per inch (Punkte pro Zoll) ist eine Maßeinheit für die Auflösung im Druck. Die Zahl gibt an wie viele Punkte pro Zoll zu sehen sind. Im Offsetdruck werden in der Regel 300dpi verwendet.

DRUCKKÖRPER

Das Druckbild wird von der Offsetdruckplatte auf den Druckkörper (auch Gummizylinder) übertragen. Von diesem erfolgt die Farbübertragung auf den Bedruckstoff (Papier, Karton, usw.)

DRUCKZYLINDER

Auch Gegendruckzylinder genannt und fungiert als druckerzeugendes Element einer Druckmaschine.

ELEKTROFOTOGRAFIE

Die Elektrofotografie (besser bekannt unter Fotokopie) erzeugt durch eine Abbildung eines Fotoleiters von einem Dokument ein latentes Bild aus elektrischen Ladungen um selektiv einen Toner auf Papier aufzutragen.

FALTSCHACHTELN

Faltschachteln sind industriell vorgefertigte Schachteln, die platzsparend in zusammengelegtem Zustand vom Hersteller an die verarbeitenden Unternehmen geliefert werden, um dort mit einfachen Handgriffen oder maschinell zur Schachtel aufgefaltet zu werden. Die Einsteckelemente, die Boden und Deckel bilden, ermöglichen eine grafische Rundumgestaltung. Sie eignet sich sowohl für leichtere als auch schwerere Inhalte.

FARBMODELLE

Sind Modelle, in denen Farben in einer dreidimensionalen Art, als Farbraum, dargestellt werden. Jede Methode hat ihren eigenen Farbraum.

FARBWERK

Ist ein Teil der Druckmaschine in der die Farben gelagert werden, die für den Druckprozess gebraucht werden.

FSC-Zertifizierung

In FSC zertifizierten Wäldern wird Holz nach vorbildlichen ökologischen und sozialen Standards produziert. Das verspricht der FSC weltweit und gibt dem Verbraucher mit den FSC Labels die Möglichkeit, sich bewusst für Produkte aus vorbildlicher Waldwirtschaft zu entscheiden. Jedes Unternehmen in der Produktkette, vom Wald bis zum Endkunden, muss ein innerbetriebliches Verfahren aufbauen, das sicherstellt, das nach FSC Standards gearbeitet wird.

GESTRICHENES PAPIER

Bei einem gestrichenen Papier (auch Kunst- oder Bilderdruckpapier) wird die Oberfläche mit einem Bindemittelauftrag (Strich – matt oder glänzend) veredelt. Das Papier bekommt dadurch eine glattere und stabilere Oberfläche.

GRAMMATUR

Ist die Maßeinheit für das Flächengewicht von Papier. Der Wert wird in g/m² angegeben und bedeutet, dass ein Papier mit 100g/m² ein Gewicht von 100g pro 1m² hat.

HEISSFOLIENPRÄGUN

Durch Druck und Hitze wird eine Folie auf das Produkt gepresst und erzeugt so eine Aufwertung des Produktes. Es wird auch zur Fälschungssicherheit verwendet.

HOCHDRUCK

Der Buchdruck ist das älteste Druckverfahren, welches von Johannes Gutenberg erfunden wurde. Alles was zu Drucken ist muss erhaben sein, damit die Farbe darauf haften bleibt. Es ist ein direktes Druckverfahren und somit muss die Druckform spiegelverkehrt sein.

ISO-ZERTIFIZIERUNG

ISO 9001 ist ein internationaler Standard für Qualitätsmanagementsysteme, der in jedem Unternehmen und in jeder Branche angewendet werden kann. Die Norm zeichnet sich in Ihrer Qualitätszielsetzung durch acht Managementgrundsätze aus: Kundenorientierung, Verantwortlichkeit der Führung, Einbeziehung der beteiligten Personen, Prozessorientierter Ansatz, Systemorientierter Managementansatz, Kontinuierliche, Verbesserung, Sachbezogener Entscheidungsfindungsansatz, Lieferantenbeziehungen zum gegenseitigen Nutzen

LÄNGSNAHTFALTSCHACHTELN

Die meisten Schachteln sind heute bereits ab Werk an der Seitennaht verklebt. Der Kunde muss einen leichten Druck auf die Seiten der gefalteten Schachtel anwenden, damit sich diese zur befüllbaren Schachtel auffaltet.

LASERDRUCK

Wird zur Produktion von Ausdrucken auf Papier oder Folien im Laser- und Toner-Druckverfahren verwendet.

MESSINGKLISCHEES, MAGNESIUM- UND KUNSTSTOFFKLISCHEES

Für die Heißfolienprägung wird ein Magnesium- oder Messingklischee benötigt. Magnesiumklischees sind günstiger, jedoch nur für kleine Auflagen gedacht, da sie sehr schnell kaputt gehen. Messingklischees sind teurer und für hohe Auflagen gedacht. Für die Blindprägung wird ein Kunststoffklischee verwendet bei dem die Papierstärke berücksichtigt werden kann.

MIKROWELLE

Die Mikrowelle (oder auch Feinstwelle) ist eine sehr dünne (bis zu 1,5 mm dicke) Wellpappenart, die sich direkt in der Druckmaschine (Offset) bedrucken lässt.

OFFENER ZUSCHNITT

Der offene Zuschnitt ist eine Verpackung, im flachen noch nicht geklebten Zustand.

OFFSETDRUCK (FLACHDRUCKVERFAHREN)

Der Offsetdruck ist ein indirektes Druckverfahren. Das heißt, dass die Farbe zuerst auf den Gummituchzylinder und dann auf den Bedruckstoff kommt. Deshalb muss die Druckplatte seitenrichtig erstellt sein. Wird für Bücher-, Zeitungs-, Akzidenz- und Verpackungsdruck verwendet.

ÖLDRUCKLACK (OFFSETLACK)

Ist ein Schutz für das bedruckte Papier. Der Öldrucklack kann entweder matt oder glänzend sein und wird im Wesentlichen von konventionellen Offsetdruckfarben aufgebaut.

ÖSTERREICHISCHE UMWELTZEICHEN

Das Österreichische Umweltzeichen ist ein staatlich vergebenes Gütesiegel und steht für Druckerzeugnisse, die auf Recyclingpapier oder auf chlorfrei gebleichtem Papier, mit umweltverträglicheren Einsatzstoffen gedruckt und weiterverarbeitet werden. Es steht für hohe Lebens- und Umweltqualität.

PANTONE

Mit den Pantone-System werden Farben gedruckt, die im herkömmlichen Vierfarbdruck nicht erreicht werden können. Es wird mit eindeutigen Nummern-Bezeichnungen gekennzeichnet, damit eine Verwechslung ausgeschlossen werden kann.

PEFC-Zertifizierung

Eine PEFC-Deklaration zu Holzprodukten informiert über deren Herkunft aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern, Recycling sowie anderen kontrollierten Quellen. Das wichtigste Ziel des PEFC-Produktkettennachweises ist es, die Käufer von Holzprodukten mit genauen und verifizierbaren Informationen über die Herkunft des verwendeten Materials aus PEFC-zertifizierten, nachhaltig bewirtschafteten Wäldern bzw. aus Recycling zu versorgen.

PRINT CO2 GEPRÜFT

Print CO2 geprüfte Produkte, haben eine Beitrag geleistet, den berechneten CO2 Ausstoß durch passende Maßnahmen für nationale und internationale Projekte, auszugleichen.

RAL-FARBEN

Bitte beachten Sie, dass die RAL-Farben nicht im grafischen Gewerbe verwendet werden.

RASTERUNG

Im Druckprozess kann man entweder Farbe drucken oder nicht. Um aber auch helle Töne drucken zu können, muss man die Fläche rastern. Es werden ganz feine Druckpunkte erzeugt, die bei einer hellen Fläche sehr klein sind (große leere Flächen) und bei einer dunklen Fläche sehr groß sind (kleine leere Flächen).

RGB

RGB wird aus den Farben Rot Grün und Blau gebildet und unterliegen der additiven Farbmischung und sind sogenannte Lichtfarben (Bildschirm).

SATZSPIEGEL

Ist die bedruckte Fläche einer Druckseite. Die Seitenzahl und die Randbemerkungen werden nicht dazu gezählt. Es ist meistens für das gesamte Produkt einheitlich.

SCHMUCKFARBE

Auch Volltonfarbe genannt und wird als Sonderfarbe zu den Grundfarben verwendet. Es gibt verschiedene Farbsysteme, jedoch die bekanntesten sind HKS und Pantone.

TINTENSTRAHLTECHNIK

Ist ein digitales Druckverfahren bei dem kleine Tintentröpfchen gezielt auf das Papier geschossen werden um so ein Druckbild zu erzeugen.

ÜBERFÜLLER

Zur tatsächlichen Seitengröße wird ein Überfüller von 2-3 mm (Beschnitt) definiert. Ein Anwendungsbeispiel sind Bilder, die am Seitenrand beschnitten werden.

UNGESTRICHENES PAPIER

Werden alle Naturpapiere genannt und sind auf der Oberfläche unbehandelt. Dadurch geben sie dem Papier einen reinen und unverfälschten Charakter. Sie zeichnen sich für ihre Optik und Haptik sehr aus.

UV-LACKIERUNG

Mit der UV-Lackierung kann man die Druckbogen partiell glänzend oder matt überziehen, um so einen grafischen Effekt zu erzielen. Die UV-Lackierung weißt eine sehr schnelle Trockenzeit auf.

VERSATZ

Wird bei Broschüren mit mehreren Seiten verwendet. Es wird individuell ein Versatz bestimmt, damit die inneren Seiten nicht zu viel beschnitten wird.

VERPACKUNG

Eine Verpackung braucht fast jedes Produkt, das über Transportwege zum Kunden gelangen muss. Es ist eine gezielte, lösbare Umhüllung eines Produktes, das meistens aus Karton gefertigt wird.

ZUSAMMENGELEGTER ZUSCHNITT (GESCHLOSSENER ZUSCHNITT)

Der geschlossene Zuschnitt ist eine Verpackung im geklebten Zustand.